Herz aus Stahl (Fury)

herzstahl00
© 2014 Sony Pictures Releasing GmbH

Herz aus Stahl. Naja, eigentlich „Fury“… aber der Titel wurde mal wieder eingedeutscht. Warum weiß wohl keiner so recht. Aber was soll´s, da müssen wir durch. Und es lohnt sich diese Vergewaltigung des Titels durchzustehen! Klar, Kriegsfilme gibt es ja im Moment wie Sand am mehr. Oft mit aktuellen Szenarien wie Afghanistan oder dem Irak. Bietet sich ja auch an, man sorgt ja auch am laufenden Band für Nachschub was Krieg betrifft. „Herz aus Stahl“ begibt sich aber in die Vergangenheit. Der 2. Weltkrieg dient als Schauplatz. Klar, die Amis sind die guten… Und wir die bösen… und deutsche Soldaten werden dargestellt als ob sie nicht bis drei zählen könnten. Aber meine Fresse, es geht um Panzer, um große Wummen und es macht Spaß! Da kann ich auch mal über den US-Pathos hinweg sehen. Vor allem wenn man bedenkt das die Jungs uns damals, meiner Meinung nach, wirklich den Arsch vor diesem kleinen Irren gerettete haben. Aber gut, das ist ein anderes Thema. Halten wir uns damit nicht auf.

Brad Pitt;Shia LaBeouf;Logan Lerman;Michael Pena;Jon Bernthal
© 2014 Sony Pictures Releasing GmbH

„Herz aus Stahl“ ist erstklassig besetzt. Brad Pitt, Shia LaBeouf, Jon Bernthal (wer den nicht kennt sollte sich mal eingehend mit US Serien rund um die Zombie Apokalypse beschäftigen), Michael Peña und Logan Lerman. Alle spielen großartig, allen nimmt man die jeweilige Rolle ab. Brad Pitt als abgebrühter US-Panzerkommandant. Shia LaBeouf als nachdenklicher und gottesfürchtiger Richtschütze. Jon Bernthal als etwas durchgeknallter Ladeschütze. Michael Peña als Fahrer mit Sinn für Humor und natürlich Logan Lerman als der neue, etwas verunsicherte Schütze. Klar, nicht alle überzeugen in ihren Rollen gleich Stark. Logan Lerman hinkt meiner Meinung nach den anderen etwas hinterher aber wenn man bedenkt was für eine Film- und Lebenserfahrung die anderen aufweisen können ist das zu vernachlässigen.

Fury02
© 2014 Sony Pictures Releasing GmbH

Die Bilder des Films sind einprägsam. Zum einen weil sie schockieren und betroffen machen. Mehrmals. Zum anderen weil die Aufnahmen der Panzer wirklich gut rüber kommen. Man kann das Gewicht und die Feuerkraft fast spüren. Wenn sie die Kolosse auf ihren Ketten bewegen. Der Turm schwenkt. Geschosse von der Panzerung abprallen. Wirklich erstklassig in Szene gesetzt. Und man hat immer diesen einen Gedanken im Hinterkopf: Verdammte scheiße. Die Jungs mussten sich tatsächlich mit dieser Scheiße von Krieg rumschlagen. Auf beiden Seiten. Ein Gefühl von (ehr)furcht macht sich breit und man ist froh dass man selbst nicht zu dieser Zeit an diesem Ort war.

Brad Pitt;Shia LaBeouf;Logan Lerman;Michael Pena;Jon Bernthal
© 2014 Sony Pictures Releasing GmbH

Auch die Soundeffekte können sich hören lassen. Querschläger hören sich gut an (ob die authentisch sind müsste man jemanden fragen dem so ein Teil schonmal um die Ohren gesaust ist). Granateneinschläge lassen einen zusammen zucken und das Dröhnen der Motoren lässt das ganze Kino vibrieren. So muss das sein! Allerdings hat der Film auch seine kleinen Schattenseiten (aber nur ganz kleine). Wenn man den tollen Sound, die großartigen Effekte und die verdammt guten Schauspieler mal weg lässt bleibt da nämlich noch die Story. Und die hätte einen Tacken besser sein können für meinen Geschmack. Da wurde etwas Potential verschenkt meiner Meinung nach. Joa, was fehlt noch? Schauspieler, Effekte, Sound, Story… Ach ja, die Wertung! Ok, wenn meine Würfel hier richtig liegen bleiben am Ende noch 8,5 Punkte übrig. Na, das kann sich ja wohl sehen lassen!

8_5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s