Amercian Horror Story – Die dunkle Seite in dir (Staffel 1)

HorrorStoryS1_00
© FX Networks

Das Internet ist ein Segen. Es öffnet uns die Tore zur Welt, ohne dass wir auch nur das Haus verlassen zu müssen. Gut, das gibt jetzt nicht die gesündeste Hautfarbe, aber das wird meiner Meinung nach sowieso überschätzt. Das Internet gibt uns auch die Möglichkeit Serien sehen zu können wann und wo wir wollen. Wenn es seine muss eine ganze Staffel an einem Tag. Dieses zähe „ich muss jetzt 7 Tage warten bis zur nächsten Folge“ fällt in Zeiten von Netflix & Co. weg. Und das ist gut so! Denn wenn eines mal ganz sicher ist: Bei „America Horror Story“ hätte ich nicht jeweils eine Woche warten wollen bis zur nächsten Folge. Ich habe die 1. Staffel dieser Serie quasi inhaliert.

Bei American Horror Story ist jede Staffel für sich handlungstechnisch abgeschlossen. Das macht es leichter darüber zu schreiben. Es ist quasi ein Film mit krasser überlange und auch ich schaffe es den Überblick nicht zu verlieren. Das ist gut, in der Beziehung mag ich es einfach. Die 1. Staffel von „American Horror Story“ dreht sich um ein altes Haus. Ein seltsames altes Haus, mit einer seltsamen alten Macht. Und ausgerechnet dieses Haus hat sich Familie Harmon ausgesucht um einen Neustart zu beginnen. Klar, es war günstig, groß und hatte Stil. Und wer glaubt schon an Geister? Ja, am Anfang glaubt da niemand an Geister.

HorrorStoryS1_03
© FX Networks

Viel mehr möchte ich zur eigentlichen Handlung aber nicht schreiben. Die Spoilergefahr ist einfach zu groß. Und Spoilern ist bei Serien noch spaßraubender als bei Filmen wie ich finde. Also belassen wir es dabei. Bei „American Horror Story“ denkt man erst mal an Horror. So weit richtig. Allerdings flaut der Horror nach den ersten 2-3 Folgen recht schnell ab. Dafür fängt einen dann die Story. Die Story rund um das Haus und deren Bewohner. Aktuelle so wie ehemalige. Ich finde es einfach toll wie sich die Nebenhandlungen einbringen um damit der Haupthandlung Farbe zu geben. Man will das Puzzle einfach zusammensetzen. Man will die Teile ordnen um das große Ganze zu sehen. Und das funktioniert bei dieser Serie super! Die Handlung zweigt ab, schlängelt sich, springt zurück. Es hält die Serie auf eine angenehme Art und Weise komplex ohne zu verwirren.

Auch die Bilder sind erstklassig. Düster, auf eine subtile Art unheimlich. Und schockierend. Es ist schwer zu beschreiben, aber es gibt einfach Bilder und Szenen die einem nicht mehr so schnell aus dem Kopf gehen. Wenn ihr sie seht wisst ihr was ich meine.

HorrorStoryS1_04
© FX Networks

Natürlich tragen die Schauspieler eine ganze Menge dazu bei (dafür werden sie ja schließlich bezahlt). Allen voran Taissa Farmiga. Wenn man berücksichtigt wie wenig Erfahrung sie vor der Kamera hatte als die 1. Staffel entstand ist die Leistung wirklich beeindruckend. Auch Evan Peters ist eine extra Erwähnung Wert. Man nimmt ihm die Verzweiflung einfach ab, er bringt das super rüber. Als „alten Hasen“ könnte man wohl Jessica Lange bezeichnen. Sie bringt so viel Würde und Stärke in die Rolle, einfach der Wahnsinn. Diese Schauspieler begleiten uns übrigens über mehrere Staffeln, in wechselnden Rollen. Ich freue mich darauf!

HorrorStoryS1_01
© FX Networks

Fazit: Die 1. Staffel dieser Serie hat mich gefesselt. Wegen der guten Story(s) und der guten Schauspieler. Natürlich gibt es hier und da ein paar Schwächen. Die erste Staffel hat immerhin einen Umfang von ca. 9 Stunden, da sind kleine Ausrutscher schon mal erlaubt. Und es sind wirklich nur kleine Ausrutscher, nichts was groß ins Gewicht fallen würde. Da es die erste Serie ist über die ich hier schreibe und somit auch die erste die ich hier „bewerte“ tue ich mir etwas schwer. Natürlich will man noch Luft nach oben lassen, auch wenn man die Serie bis jetzt Klasse fand. Aber zu tief Ansetzen wäre der Serie gegenüber nicht Fair. Ich denke 8,5 Punkte sollten es in diesem Fall ganz gut treffen.

8_5

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s