Unterstützt kleine Kinos in eurer Nähe!

Jeder kennt sie: Große Kinos, 10 Kassen, 12 Säle. Ein großes Filmangebot. Blockbuster die 8 Wochen am Stück laufen.

Es hat wahrscheinlich nicht viel mit Rationalität zu tun wenn ich jetzt für kleine, gemütliche Kinos plädiere. Aber was würden wir tun wenn die Kinowelt in Deutschland nur noch von 3-4 Großen beherrscht wird? Mal von der Preisbildung abgesehen.

Natürlich wollen auch kleine Kinos Gewinn machen. Keiner lebt von der Luft und der Liebe. Aber große Kinoketten sind auf Gewinnmaximierung ausgelegt. Es laufen A-Movies, ab und an mal etwas das aus er Mainstream Reihe fällt. Aber das war´s dann. Was „Einschaltquoten“ verspricht wird gezeigt. Filme die ein kleineres Publikum ansprechen fallen durchs Raster. Dazu kommt dass große Kino Ketten nicht mitten in der Pampa (und da haben wir in Deutschland recht viel davon) eine „Zweigstelle“ aufmachen. Das kann dann schon mal zum Kampf werden wenn man als Teenager „vom Dorf“ in ein Kino will aber das nächste greifbare 30km weit weg ist. Bevor man das auf sich nimmt wird der Film dann gestreamt. Meist zum Null-Tarif. Auf schlechten Monitoren mit 9,99€ Boxen oder (ich darf gar nicht dran denken) auf 10″ Tablets.  Auf lange Sicht sehe ich Filme die eh schon an der Gewinn/Verlust Grenze angesiedelt sind (einfach weil sie „anders“ sind und kein breites Publikum ansprechen) bedroht.

Auch der Charme der kleinen Kinos geht verloren. Kleine, gemütliche Kinos werden meist nicht von Konzernen und dem entsprechendem Kapital dahinter betrieben. Dahinter stehen Menschen wie du und ich. Sie haben ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben. Die Menschen sind mir Herz und Seele bei der Sache.

Außerdem müssen kleine Kinos nicht für „kleine“ Technik stehen. Um ein Kino bei uns in der unmittelbaren Umgebung als Beispiel anzurühren: http://www.kino-wallduern.de/

Digitale Technik auf dem neuesten Stand. Bild und Ton erstklassig. Angenehme Sitzmöbel. Dieses recht kleine Kino (2 Säle) muss sich hinter den großen auf keinen Fall verstecken. Im Gegenteil! Es werden natürlich auch Mainstream Filme gezeigt, davon ab aber auch jede Woche ein wechselndes Programm an Hand verlesenen Filmen die weit ab vom Mainstream sind. Es wäre schade wenn man solche Filme verpasst nur weil ein Programmmanager ihn für nicht „Gewinnbringend“ erachtet. Außerdem gibt es dort witzige Events wie „Freibierkino“, Sneak Previes und ein paar mal im Jahr spezielle „Horror Sneaks“. Begrenzte Zuschauerkapazitäten in der Pampa muss man eben durch pfiffige Ideen ausgleichen. Und es funktioniert.

Natürlich gibt es auch schlecht geführte kleine Kinos die der Technik um 20 Jahre hinterherhinken und Innovation für ein ein Land in Zentralafrika halten. Wenn es bei lauten Action Szenen in den Boxen knackt und rauscht und das Bild trübe ist wird aus dem Filmvergnügen schnell eine Enttäuschung. Aber aus persönlicher Erfahrung muss ich sagen dass das wirklich die Ausnahme ist.

Mein Appell also an euch: wenn ihr die Wahl habt probiert mal ein kleines Kino in eurer Nähe aus! Vielleicht findet ihr darin ja euer neues Lieblingskino!

Advertisements